0. Einleitung

Bereits Babys und kleine Kinder können mit den passenden Spielzeugen unterstützt werden. Dazu gehören besonders vielseitige Motorikspielzeuge für die individuelle Förderung der Sinne.

1. Motorikspielzeug Ratgeber

1.1 Was ist ein Motorikspielzeug?

Ein Motorikspielzeug befindet sich bereits ohne das Wissen der Eltern in vielen Kinderzimmern. Alle Spielzeuge, die die geistige und körperliche Entwicklung des Kindes fördern, können als Motorikspielzeuge bezeichnet werden. Wenn du alles fürs Baby kaufst, befindet sich darunter mit dem Mobile oft bereits ein Motorikspielzeug, das die Babys anregt. Motorikspielzeuge dienen dem spielerischen und altersgerechten Lernen des Kindes. Aus diesem Grund kannst du diese Spielzeuge in vielen verschiedenen Ausführungen finden.

1.2 Wie und wo nutzt man ein Motorikspielzeug

Ein Motorikspielzeug kann fast immer und überall genutzt werden. Es sollte allerdings nur unter Aufsicht einer erwachsenen Person damit gespielt werden. Es gibt kleine Kombispielzeuge, die du auf einen Ausflug mitnehmen kannst, oder größere Motorikspielzeuge für ältere Kinder. Zu den beliebtesten Motorikspielzeugen gehören Logikspiele, sowie Steck- und Stapelspiele. Je nach der individuellen Entwicklung deines Kindes kannst du dich in Ruhe mit dem Kind an das Motorikspielzeug setzen. So kann das Kind nicht nur seine Sinne und motorischen Fähigkeiten ausbilden, sondern auch seine Konzentration.

1.3 Worauf sollte man bei einem Motorikspielzeug achten?

Motorikspielzeuge können viele verschiedene Fähigkeiten fördern. Dabei richtet sich der Anspruch des Spielzeugs nach dem Alter und dem Entwicklungsstand des Kindes. Vor dem Kauf solltest du die Fähigkeiten deines Kindes bedenken, damit es weder über- noch unterfordert wird. Zudem sollten Motorikspielzeuge für jedes Alter einen hohen Sicherheitsstandard erfüllen. Wenn du alles fürs Baby kaufst, empfehlen sich weiche Spielzeuge. Für Kleinkinder gibt es dagegen Modelle aus Plastik oder Holz. Bei diesen Spielzeugen solltest du auf eine saubere und schadstofffreie Verarbeitung achten. Hochwertige Motorikspielzeuge sind bereits ab 10 Euro erhältlich. Besonders komplexe Spielzeuge können dabei etwas teurer ausfallen.

2. Motorikspielzeug Vergleich

2.1 Motorikspielzeug von Rolimate

Das 3-in-1 Montessori Spielzeug von Rolimate bietet Kindern zwischen einem und drei Lebensjahren vielseitige Beschäftigungsmöglichkeiten. Es besteht aus einem Xylophon, einer Kopfbank und einer Steckbox, die sich durch eine saubere Verarbeitung auszeichnen. So können Kinder in einer sicheren Umgebung und unter Aufsicht spielerisch ihren Hörsinn oder ihre Koordination fördern. Die verschiedenen Formen und Farben regen die Sinne des Kindes an, sodass ihm beim Spielen nicht schnell langweilig wird.

2.2 Motorikspielzeug von AILUKI

Das Motorikspielzeug von AILUKI ist ein Set aus 109 magnetischen Bausteinen in unterschiedlichen Formen. Die Bausteine bestehen aus BPA-freiem Kunststoff und sind mit stabilen Magneten ausgestattet, die einen sicheren Bauspaß erlauben. Aus den vielen Bausteinen können Kinder viele unterschiedliche 2D- und 3D-Formen bauen, die durch die bunten Regenbogenfarben der Bausteine auch das Auge erfreuen. Die magnetischen Bausteine fördern nicht nur die Kreativität, sondern auch das räumliche Denken und die Feinmotorik eines Kindes ab drei Jahren.

3. Abschlussfazit

Motorikspielzeug fördert die Sinne und motorischen Fähigkeiten von Babys und kleinen Kindern. Kombispielzeuge wie das Modell von Rolimate bieten vielseitige Stimulationen, die die individuelle Entwicklung eines Kindes unterstützen.

4. Produktempfehlung

Motorikspielzeug Empfehlung

Schnuller Empfehlung