0. Einleitung

Kletterdreiecke bringen Spaß in jedes Kinderzimmer und unterstützen gleichzeitig die motorische Entwicklung der kleinen und großen Kinder.

1. Kletterdreieck Ratgeber

1.1 Was ist ein Kletterdreieck?

Ein Kletterdreieck ist eine schlichte Kletterkonstruktion aus Holz, die die Motorik und Selbstständigkeit des Kindes fördert. Kletterdreiecke sind eine Konstruktion, die dem Kind Sprossen in einem geeigneten Neigungswinkel bietet, an denen es sich einfach hochziehen kann. Durch ihre dreieckige Konstruktion sind die kleinen Klettergerüste sehr standfest. Wir stellen dir in unserem Kletterdreieck Ratgeber die wichtigsten Fakten zu diesem pädagogischen Spielzeug und die beliebtesten Formen des Kletterdreiecks vor.

1.2 Wo nutzt man ein Kletterdreieck?

Kletterdreiecke sind für den Einsatz in der Wohnung gedacht. Sie bieten Kindern auch bei schlechtem Wetter die Möglichkeit sich zu bewegen und zu spielen. Einige Modelle verfügen über einen Klappmechanismus, durch den das Kletterdreieck platzsparend verstaut werden kann. Durch ihre sichere Konstruktion eignen sich die meisten Kletterdreiecke für Kinder zwischen 10 Monaten und sechs Jahren. So können schon die Kleinen sich zu Hause an dem Kletterdreieck ausprobieren.

1.3 Welche Formen gibt es und was sind die Vorteile?

Die Modelle im Kletterdreieck Vergleich ähneln sich in ihrem grundlegenden Aufbau. Dennoch können sie nach ihrer Größe und ihrem Zubehör unterschieden werden. Ein Kletterdreieck sollte nicht über 90 cm messen, da es sonst zu unsicher für kleine Kinder ist.

Viele Kletterdreiecke orientieren sich an dem Modell von Emmi Pikler. Diese Kletterdreiecke sind auch als Pikler Dreiecke bekannt und bei vielen Eltern beliebt, Quelle: https://www.pikler-dreieck.de/. Diese pädagogischen Spielzeuge sind dafür gedacht, dass die Kinder ihre motorischen Fähigkeiten ohne die Hilfe ihrer Eltern trainieren können. Kleinen Kindern helfen die Dreiecke beim Aufrichten, während die Größeren nach Lust und Laune über die Sprossen klettern können.

Wenn die Kinder älter werden, bietet sich Zubehör als Ergänzung für ein Kletterdreieck an. Ab einem Alter von zwei oder drei Jahren stellt ein Rutschbrett eine zusätzliche Herausforderung für Kinder dar. Mit einer übergeworfenen Decke wird der Dreieckständer des Kletterspielzeugs schnell zu einem gemütlichen Versteck.

2. Kletterdreieck Vergleich

2.1 Kletterdreieck klappbar

Das Kletterdreieck von Ehrenkind orientiert sich an den beliebten Pikler Dreiecken. Es fördert die selbstständige Bewegungsentwicklung von Kindern ab 10 Monaten. Das Kletterdreieck besteht aus massivem Buchenholz. Ein Klappmechanismus dient dazu das Kletterdreieck platzsparend zu verwahren. Durch die integrierte Kindersicherung wird verhindert, dass der Klappmechanismus versehentlich ausgelöst wird. Das Kletterdreieck orientiert sich an hohen Qualitätsstandards, damit die Kinder sicher und spielerisch lernen können.

2.2 Kletterdreieck aus Holz

Das COSTWAY Kletterdreieck besteht aus robustem Kiefernholz. Eine ungiftige und BPA-freie Oberflächenbeschichtung verleiht dem Dreieck wasserabweisende Eigenschaften. So kann es nach dem Gebrauch einfach gereinigt werden. Das stabile Sprossendreieck aus Holz eignet sich für Kinder ab drei Jahren und kann ein Gewicht von bis zu 60 kg tragen. Mit diesem Kletterdreieck können Kleinkinder und Kinder ihren Gleichgewichtssinn, ihre Kraft und auch ihr Selbstvertrauen trainieren.

3. Abschlussfazit und Kletterdreieck Empfehlung

Ein Kletterdreieck ist eine Investition in die Selbstständigkeit und die Bewegungsentwicklung eines Kindes. Besonders klappbare Dreiecke können einfach in das Kinderzimmer integriert und nach dem Spielspaß wieder platzsparend verstaut werden.

4. Produktempfehlung

Schnuller Empfehlung