Me-Time: Auszeit vom Baby-Alltag

Auszeit vom Baby-Alltag

Wir alle lieben unsere Babys. Wir möchten möglichst viel Zeit mit Ihnen verbringen, kuscheln, spielen, Quatsch machen oder sie einfach nur beobachten. Aber manchmal, da wünschen wir Mamas uns doch eine Auszeit, oder?

Aber selbst wenn Klein R. nicht von mir betreut wird, ist irgendwie immer was zu tun: Wäsche waschen, Wäsche wegräumen, Post sortieren, alles rund um meine Selbstständigkeit (Rechnungen schreiben, mit dem Steuerberater telefonieren, noch mal eben eine E-Mail beantworten etc.), irgendetwas wegräumen, Pfandflaschen wegbringen….die Liste ist endlos. Ständig habe ich das Gefühl, ich müsste die Zeit jetzt noch schnell nutzen, um etwas zu erledigen. Allzu oft schießt mir der Satz „Hört es denn eigentlich nie auf?“ in den Kopf.

Weiterlesen

5 Strategien, damit du mehr Zeit für dich und dein Baby hast (und weniger für den Haushalt aufwenden musst)

Mehr Zeit für dich und dein Baby

Einkaufen, kochen, Wohnungsputz, Aufräumen… ich könnte die Liste der täglich oder wöchentlich anfallenden Aufgaben bei uns noch ewig weiterführen. Und wir sind sicher nicht allein damit.

Ohne Kind haben wir das alles neben der Arbeitszeit noch ganz gut hinbekommen. Es geht auch jetzt noch irgendwie. Aber irgendwie bedeutet konkret, dass wir einen großen Teil unserer Freizeit für die Bewältigung dieser Aufgaben opfern müssen. Zeit, die wir eigentlich lieber zu dritt als Familie für Ausflüge nutzen würden. In der wir gerne auch mal entspannen würden. Zu dritt auf dem Sofa rumliegen und uns Geschichten erzählen. Oder einfach mal nichts tun.

Weiterlesen