Dein Baby und das Zahnen: 5 nervenschonende Tipps

Wenn deinem Baby das Zahnen schlaflose Nächte beschert, sind vermutlich auch deine Nächte eher kurz. Und auch tagsüber kann Quengeln oder sogar Schreien auf einmal an der Tagesordnung stehen – selbst wenn dein Baby sonst eher zu den ruhigeren gehört. Babys erster Zahn ist meist aber auch etwas ganz besonderes. Denn die Zähne sind Vorboten für die Zeit nach dem Abstillen oder dem Ende der Flaschenzeit.

Oft ist der erste Zahn auch ein Zeichen dafür, dass es mit der Beikost nun bald so richtig losgehen kann. Damit die Tage und Nächte beim Zahnen trotzdem erträglich sind, habe ich dir aufgeschrieben, was uns geholfen hat. Du kannst einen oder mehrere dieser Tipps ausprobieren – falsch machen, kannst du dabei aber wenig!

Baby Zahnen 5 Tipps


Zahnen durch Globuli unterstützen

Baby Zahnen Osanit Der Klassiker unter den Mittelchen beim Zahnen für dein Babys sind wohl Osanit Kügelchen*. Sie sollen die Beschwerden beim Zahnen deutlich mildern. Bei uns wurden sie gefühlt erst einmal schlimmer, dann aber deutlich besser. Man kann sie einfach in die Hand- oder Wickeltasche stecken und hat sie so im Fall der Fälle einfach griffbereit.

 

 

 

 

Zahnungsgel auf pflanzlicher Basis

Baby Zahnen Kamistad ZahnungsgelEbenfalls zu den Standards im Baby-Medizintäschchen gehört Kamistad Baby Zahnungsmassage Gel*. Es wirkt kühlend und schafft deinem Baby damit etwas Entspannung an den Stellen, an denen die Zähnchen sich ihren Weg bahnen. Du kannst es am besten nach dem Essen und vor dem Schlafen zwei bis drei Mal am Tag auf die geröteten Stellen massieren. Mir gefällt an Kamistad Baby besonders gut, dass es im Gegensatz zu anderen Zahnungsgels keinen Betäubungsstoff enthält!

 

 

 

Beißring zur Unterstützung beim Zahnen
Baby Zahnen Beißring

Sophie la girafe* ist nicht nur schön anzusehen, diese Version mit Beißring kann deinem Baby etwas Entspannung an der Zahnschmerzfront schenken. Das Kauen auf relativ harten, aber dennoch nachgebenden Materialien hilft dem Zahn beim Durchbruch und massiert das Zahnfleisch. Alternativ kannst du auch einen harten Brotkanten geben, wenn dein Baby schon die erste Beikost bekommen hat.

 

 

 

Fingerzahnbürste zum Putzen und Massieren der Zähne

Baby Zahnen FingerzahnbürsteSobald der erste Zahn da ist, müssen die Beißerchen auch gründlich gepflegt werden. Diese Fingerzahnbürste* war für uns perfekt, denn für die ersten paar Zähne war uns eine Zahnbürste zu unhandlich. Die Rückseite dieser Fingerzahnbürste ist mit Noppen ausgestattet und kann somit auch zum Massieren des Zahnfleischs während oder nach dem Zähneputzen genutzt werden.

 

 

Veilchenwurzel zur Schmerzlinderung beim Zahnen

Baby Zahnen VeilchenwurzelDen Tipp für die Veilchenwurzel* gab uns eine Apothekerin und wir waren ihr sehr dankbar dafür! Die Wurzel kann mit der Kordel am Handgelenk des Babys befestigt werden und so wie ein Schnuller immer wieder zwischendurch mit den Zähnen bearbeitet werden. Durch den Speichel und das Kauen deines Babys wird die Veilchenwurzel weich und elastisch. Eine tolle Alternative für alle, die auf Plastik verzichten wollen!

 

 

 

 

 

Welche Dinge sind oder waren für dich unverzichtbar, als dein Baby die ersten Zähne bekommen hat? Hier fehlt etwas in der Liste? Dann ab damit in die Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*